Sellerie, Rote Beete, Äpfeln und Nüsse

Ja, heute geht es um Sellerie, Rote Beete, Äpfeln und Nüsse.

Um es mal kurz zu sagen geht es hier um echte „Power“: Vitamin- und Mineralbomben unter anderem. Nüsse enthalten viele Nährstoffe und versorgen und mit guten Fette. Äpfeln enthalten viele Ballaststoffe, Vitamine, etc. Iss die Schale und die Kerne mit, da steckt das wirklich Gute vom Ganzen. Rote Beete enthält tolle gesundheitsfördernde Stoffe, u.a. viel Eisen. Iss bitte ebenfalls die Schale mit. Sellerie ist fast magisch, es gut für die Entgiftung, für Deinen ganzen Körper und für Dein Gehirn. 

Manchmal muss es schnell gehen, nicht nur schnell Zubereiten ist dabei wichtig, sondern etwas machen, was man sich schnell merken kann und wo man wenige Fehler machen kann. Es muss schnell, einfach und praktisch sein, natürlich auch lecker, denn schließlich dafür machen wir uns die Mühe auch wenn wir dieses eine Mal etwas weniger Zeit investieren können.

Dann fangen wir an:

Rote Beete Salat mit Äpfeln und Nüsse

Du brauchst:

  • eine Bio rote BeeteRote-Beete-Apfel-Salat-300
  • ein Bio Apfel
  • Nüsse (Walnüsse, Pekannüsse, Paranüsse, auch Cashew, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Hanfsamen, etc.)
  • Leinöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und falls gewünscht etwas Pfeffer

Zubereitung:

Rote Beete und Apfel (bitte immer vorher waschen) werden samt Schale grob gerieben. 

Die Nüsse Deiner Wahl können entweder hinzugefügt werden oder vorher zerkleinert werden und anschließend drüber gestreut werden.

Dann mit Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!!!!!

 

Sellerie, Apfel Salat mit Walnüsse

Du brauchst:sel-300

  • 3 Stangen Staudensellerie Bio
  • 1 Bio Apfel samt Schale und Kernen
  • Walnüsse (oder andere Nüsse Deiner Wahl, gerne auch Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Hanfsamen geschält oder ungeschält, etc.)
  • Leinöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und falls gewünscht etwas Pfeffer

Zubereitung:

Die knackigen Bio Sellerie-Stangen werden dünn (etwa halber cm) geschnitten. Der Apfel wird grob gerieben. Die Nüsse klein hacken.

Hinzu kommt Leinöl, Zitronensaft, Salz und evtl. etwas Pfeffer hinzu.

Guten Appetit!!!!!

 

 

Ich persönlich wähle immer Leinöl wegen den Omega 3/Omega 6 Verhältnis. Natürlich gibt es andere sehr gut schmeckende Öle. Achte aber bitte darauf, dass die Öle kalt gepresst werden damit so viel wie möglich von den guten Inhaltsstoffe enthalten sind. Leinöl solltest Du am Besten im Kühlschrank aufbewahren und nicht zu lange stehen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.