was ich von einer Radieschen gelernt habe…

Was ich von einer Radieschen gelernt habe?

klingt das komisch? es ist aber wirklich so!!! Ich habe sehr viel gelernt sogar…

Wie fange ich an… am Besten mit dem Anfang.

Also, vor wenigen Tagen war ich einkaufen. Mein Sohn isst Radieschen sehr sehr gerne und ohne weiteres zu überlegen habe ich ein Bund Radieschen gekauft.

Da es diesmal schnell gehen musste, habe ich keinen Radieschen – Salat vorbereitet sondern habe ich sie lediglich gewaschen und in einem Schüssel serviert.

Ich erinnere mich an meiner Kindheit, als wir in Argentinien Radieschen gegessen haben, sie waren sooooo voller Geschmack aber auch soooo scharf. Während des Essens greife ich zu und will ein Radieschen genießen.  Ich habe schon Radieschen mit wenig Geschmack gegessen aber das übertraf alles!!! Null Geschmack ist schon zu viel.

Nun fragst Du Dich bestimmt:

ja! und?, das kenne ich auch, aber… was kann man daraus lernen?

Ich überlegte mir, wie es dazu kam. Die Natur hat sich das bestimmt nicht so gedacht. Hätte dieses Radieschen alle Nährstoffe erhalten, die nötig für sein Wachstum waren… hätte es bestimmt anders geschmeckt. Es wäre nicht nur rot und weiß sondern auch voller Aroma und voller Inhaltsstoffe also voller Nährstoffe.

So wurde dieses arme Radieschen nur zu einer leeren Hülle, also es sah wie eine Radieschen aus, nicht mehr und nicht weniger. Es war aber kein vollständiges Radieschen.

Langsam verstehst Du vielleicht, worauf ich hinaus will.

Wenn wir uns Menschen nur von gehaltlosen Mittel (ich will sie bewusst weder Lebensmittel noch Nahrungsmittel nennen), wenn wir nur leeren Hüllen essen… was kann aus uns werden? Dann kann es aus uns nur eine Hülle ohne weiteren Inhalten werden, die einer Konsumgesellschaft genügt. 

Ich weiß, wir können das Gemüse nicht probieren. Wir könnten auch die Jahreszeit in Betracht ziehen. Normalerweise rieche ich sowohl an Gemüse als auch an Obst, und wenn es nicht duftet… dann kaufe ich es nicht. Diesmal habe ich es vergessen und es wurde zu einer Lehre. Dafür bin ich sehr dankbar.

In Zeiten, in denen wir so viel zu Verfügung haben, liegt leider die Gefahr tief verwurzelt, dass das, was angeboten wird, einfach leer und nicht echt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.