Vollkornreis mit Möhren und Kürbis

Manchmal muss man kreativ sein und das nehmen, was man gerade vor den Augen sieht: Vollkornreis mit Möhren und Kürbis!!!

Ich nehme meinen Reiskocher und dann kümmere ich mich nur noch um das Gemüse!!! Das geht richtig schnell.

Das Gemüse sollte am Besten knackig bleiben. Also erst wenn der Reis fertig ist, sollte das Gemüse kurz angebraten werden.

In diesem Rezept findest Du zwei Gemüsesorten (Kürbis und Möhren) mit viel Beta Carotin, eine Vorstufe des Vitamins A. Beta Carotin ist ein natürlicher Antioxidant, welcher die Zellen von den Angriff freier Radikale schützt. 

Kürbis enthalten zudem u.a. Kalium, Magnesium, Eisen und Kalzium, aber auch sättig machende Ballaststoffe. Sie haben einen angenehmen süßlichen Geschmack, was von Sorte zur Sorte etwas variieren kann.

Möhren enthalten außerdem u.a. Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink. Möhren schmecken ebenfalls süßlich.

Dazu einen schönen Kontrast mit Fenchelsamen. Viele Menschen trinken Fencheltee, doch Fenchelsamen eignen sich hervorragend um Gerichte eine ganz besondere Geschmacksnote zu verleihen. Fenchelsamen sind sehr bekömmlich, fördern die Verdauung und enthalten wertvolle Stoffen.

Nun aber zum Rezept

Vollkornreis mit Möhren und Kürbis (für zwei Personen)

Du brauchst:

  • Bio Vollkornreis (für zwei Personen)
  • Oliven Öl zum anbraten
  • zwei kleine Möhren
  • eine handvoll gewürfelten Kürbis
  • eine Zwiebel
  • Fenchelsamen
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Der Reis kochen, wie Du es gewohnt bist. Am einfachsten geht es mit einem Reiskocher.

Während der Reis kocht, Zwiebeln fein schneiden, und Kürbis und Möhren würfeln. Wenn Du rote Zwiebeln nimmst, achte bitte darauf, dass diese sehr schnell anbrennen.

Ich mag das ganze Gemüse immer knackig, also kommt alles in der Pfanne zusammen (Zwiebeln, Kürbis und Möhren), wird nur ganz kurz angebraten, so dass es sich anwärmt aber nicht dabei durch und weich wird.

Zum Schluss werden die Fenchelsamen hinzugefügt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Guten Appetit!!!!!

 

Ein kleiner Tipp:

Wenn Du die Fenchelsamen vorher kurz mörserst, dann entfaltet sich ein richtig tolles Aroma!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.